12 avr. 2017

gestrickte Metzgerei in Nationalmuseum Schwyz


Vernissage der Ausstellung 

«Was isst die Schweiz?»



22.04.2017 10:30 – 12:30

FORUM SCHWEIZER GESCHICHTE SCHWYZ

Eröffnung der Ausstellung «Was isst die Schweiz?».

Mit Andreas Spillmann, Direktor Schweizerisches Nationalmuseum;

Josef Zisyadis, Präsident Slow Food Schweiz;

Paul Imhof, Journalist und Autor «Das kulinarische Erbe der Schweiz»;

Pia Schubiger, Kuratorin der Ausstellung

Intervention mit Leonardo Nigro, Schauspieler

und Hanna Marchand, Saxophonistin.

Eintritt: kostenlos

T. 058 466 80 11
forumschwyz@snm.admin.ch
Stricken mit Madame Tricot


.



22 mars 2017

H&H Köln 2017

Ich werde eine gestrickte Käserei an der H&H Messe in Köln von 31 März bis 2 April 2017 präsentieren


















Madame Tricots Käsespezialitäten



Besonders in Frankreich sieht man noch schöne exklusive Käsereien. Ansonsten wird alles im Supermarkt gekauft, Käse, Strickwolle, usw. Die handwerkliche Veredelung von Käse und die liebevolle Betreuung in den Wollfachgeschäften kann hierdurch nicht ersetzt werden. Diese Käse Ausstellung ist eine Hommage an alle Fachgeschäfte. Hier ist alles Schein, alles gestrickt, aber es soll die Sehnsucht nach wunderschönen echten Käseplatten wecken. Die Wolle wurde natürlich in solchen Fachgeschäften gekauft!

Passage 2/3, P2

13 janv. 2017

Die goldene Nadel G&G 2017

Michel Birri, der Moderator vom Hitparade auf SRF3 hat den ersten Preis gewonnen.
Wir waren beide Gäste bei Glanz & Gloria Weekend auf SRF1 eingeladen.
Nicole Berthold war die nette Moderatorin.
Kliby, Urs Fischer, Madame Tricot, Leonardo Nigro und
der Gewinner der goldenen Nadel: Michel Birri

Nicole Berthold, michel Birri und madame Tricot
bei Glanz & Gloria weekend


"Hair Spray" by Michel Birri

6 janv. 2017

Le Livre "Delicatessen" das Buch

Pour recevoir le livre ( français/ allemand) il vous suffit d'envoyer votre adresse à artist@madametricot.ch


Pour la Suisse Fr. 32.- frais de port gratuit


Pour la France €  28.- frais de port € 2.-


Das Buch können Sie Portofrei bei artist@madametricot.ch bestellen


Schweiz: SFr. 32


Deutschland: €. 28

Österreich: €. 28 zusätzlich 2€ Porto



30 déc. 2016

«Die Goldene Stricknadel»


Von 3 bis 8 Januar 2017 bringe ich vier Promis- Männer das Stricken bei G&G bei:



                               

dr Eidgenoss, Volkssänger;

Klibi, mit Caroline;

Leonardo Nigro, Schauspieler;

Michel Birri, Hitparade SRF3












Link:
Täglich Glanz und Gloria um18.40 


Klibi mit Caroline

Leonardo Nigro

2 mal Urs: Klibi und dr Eidgenoss



 Leonardo Nigro und Michel Birri



Dr Eidgenoss: Urs fischer



Preisverleihung :
die goldene Stricknadel geht an......???
Antwort am 6. Januar bei G&G





28 sept. 2016

Buch Vernissage bei Sibler 22.09.2016

Am 22.09 beim strahlenden Sonnenschein war die Buchvernissage bei Sibler Münsterhof in Zürich. Der Erfolg war überwältigend. Ich hätte nicht gedacht, dass wir soviel Bücher verkaufen würden.

Vielen Dank an allen Besuchern!


Reportage von TeleZüri


10 sept. 2016

Buch Vernissage in Zürich bei Sibler

Sibler Münsterhof in Zürich
Donnerstag 22. September 2016 von 16.00 bis 20.00

Vernissage und Buch Signatur

Madame Tricot "Delicatessen"

um 18.00 Buchpräsentation durch Dr. Gabrielle Obrist, Kunsthistorikerin


Alle 10 Sibler-Schaufenster sind mit meinen Objekten

bis 22. November dekoriert.


Das Buch ist bis 8.Oktober in Zürich nur bei Sibler  erhältlich


























1 sept. 2016

Kultur kocht! Basel 3-4 September 2016

Museum der Kulturen Basel

KULTUR KOCHT!

Samstag 3. September - Sonntag 4. September 2016 

SPEZIELLE ÖFFNUNGSZEITEN WÄHREND DES FESTES:
SAMSTAG 10.00 - 24.00 UHR
SONNTAG 10.00 - 17.00 UHR

— VERSPEISEN — ESSEN

Es herrscht Lagerfeuerromantik auf dem Münsterplatz: mit trendigen Feuerstellen respektive Feuerrohren. Rundherum bieten Foodtrucks ein unkompliziertes Verpflegungserlebnis. Das Museumsbistro bietet feine Bistroküche à la carte und exklusive Festwurstkreationen.

— WOLLÜSTIG — INSTALLATION
Aus Wolle kreiert Madame Tricot exquisite Meeresfrüchte, prächtige Fische sowie deftige Fleisch- und Wurstwaren. Dazu strickt sie passende Beilagen und rundet ihr kunstvolles Menü mit Torten ab. In Strick-Workshops gibt sie ihre Maschenkunst weiter.

STRICK-WORKSHOP 03. September 2016, 16.30 - 17.30 Wer von der humorvollen, teils makabren Installation „Delikate Maschenkunst“ von Madame Tricot nicht satt ist, kann im Workshop selber Patisserie stricken – angeleitet von der Künstlerin höchstpersönlich. Einzige Voraussetzung: Man beherrscht die Vier-Nadel-Kunst schon. Keine Anmeldung erforderlich 


— GENUSSPUNKTE — UNTERHALTUNG
Die bekannte Fernsehköchin Sarah Wiener kocht live im Museum! Sie legt viel Wert auf Nachhaltigkeit und bereitet deshalb ein schmackhaftes Reste-Essen zu, das im Anschluss probiert werden darf. Moderator Heinz Margot entlockt ihr dabei Tipps und Tricks zum Thema Kochen.
Tagsüber servieren die Berner Künstler Gilbert und Oleg im «Goldenen Gaukler», einem einzigartigen Zirkuswagen, köstliche Kleinkunst auf Bestellung.
Am Comedy-Abend auf der grossen Bühne im Hof präsentieren nahmhafte Comedians komische Häppchen: Joël von Mutzenbecher nimmt die Wienerli-Prominenz, Vegetarier und Veganerinnen aufs Korn. Fee Badenius überkommt eine witzige Fleischess-Lust, während Johnny Burn Klischees von Schweizern über Asiaten und umgekehrt süss-sauer vertont. Munden werden die essgewaltigen Wortspielereien von Gabriel Vetter ebenso wie die Chanson-Pop-Delikatessen der Edle Schnittchen.

— ERLEBNIS ESSEN — WISSEN
Im Food-Labor geht es um die Wurst: Die Besucher werden zu Forschenden, gehen der Wurst sowie der Esskultur auf den Grund und beweisen ihr Wissen in einem Wettbewerb rund um Küchengeräte aus der Museumssammlung. Aus Liebe zum Essen bilden sie sich im Erlebnisraum Foodwaste über Resteverwertung fort und verfeinern ihren Riechsinn am Gewürzstand.

— ZUBEREITUNG — WORKSHOPS
In der exklusiven Wursterei* stellen die Teilnehmenden Eigenkreationen her. Speziell ist auch jener Workshop, in dem Würste aus Schoggi produziert werden, wobei vorher am besten eine nützliche Kochmütze gebastelt wird. Spannend ist der Blick über den Tellerand hinweg: Dabei wird den Fragen nachgegangen, wie viel die Welt isst und welche Sitte in anderen Ländern herrschen.

— FÜHRUNGEN IN — DEN AUSSTELLUNGEN
Die Kuratoren des Museums schweifen stündlich mit den Besuchern durch die Ausstellungen und stellen das Thema Nahrung im einen weiteren kulturellen Kontext. Berichtet wird über Grenzerfahrungen mit Essen bei der ethnologischen Feldarbeit, über Upcycling in Afrika und dass Maggi nicht gleich Maggi ist. Wissbegierige erfahren, ob Skinheads und Goths dasselbe essen, was Götterspeisen mit einem Loch im Brett zu tun haben und wer Slow Food erfunden hat.

*Anmeldung für Wursterei erforderlich, Materialkosten: CHF 25.– pro Person Reservation vor dem Fest: 061 266 56 00. Für alle anderen Workshops ist keine Anmeldung erforderlich

17 avr. 2016

Berichte über der H&H Köln 2016


handarbeit und hobby | Internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby

Boucherie Madame Tricot

Boucherie Madame Tricot

Eines der meist fotografierten Motive der h+h cologne war die „Boucherie“ der Madame Tricot – ein gestrickte Metzgerei. Im Herbst erscheint ihr neues Buch, in dem man weitere Delicatessen anschauen kann. 

Hier noch einen netten Videobeitrag von
Georg  Thünemann auf Youtube

23 mars 2016

die H&H Messe Köln 18-20 März 2016

Ich war an der H&H Messe eingeladen und bekam eine sensationelle vintage Metzgerei auf 20 m2 .

Die Organisation war perfekt und ich hatte nur das mitgebrachte Wolle-Fleisch zu platzieren. Es war verblüffend echt!
Es wurde so viel fotografiert ( siehe die viele Instagrambeiträge unter madametricot)
und Blog von Heidrun





























Mit meine Freundinnen Eva und Isabel
auch meine zwei Messe Assistentinnen 

















Besuch von Strickstars Arne & Carlos



















Arne und Carlos in meiner Metzgerei












Pralinés für das Kulturen Festival von Basel wurde auch in Köln präsentiert





































































































17 févr. 2016

Workshop in Emmental


Einführung in das freie, dreidimensionale Stricken


5. März 2016 (1 Tag) in Lyssach (Be) bei



Frei Stricken lernen ohne Zahl oder Muster und ohne Druck und Erwartung: Der Weg ist das Ziel! Nach einer Einstimmung von Madame Tricot beginnen wir mit dem Stricken. Wir geniessen die freie Stricktätigkeit und unsere Kreativität, ohne den Druck, einen klar definierten Gegenstand produzieren zu müssen. Wir machen keine Notizen und Fehler gibt es auch keine! Vielleicht entsteht am Ende als angenehme Nebenerscheinung eine Blume, die bei allen anders aussieht. Irgendwie geht es auch um Kunst, die zwar unnötig ist, aber doch für viele eine Lebensnotwendigkeit....
Grundkenntnisse wie Aufnehmen und Abnehmen in der Reihe sowie verkürzte Reihen werden vorausgesetzt. 
Kursgeld inkl. Material: Fr. 150.- 
Anmeldung bei: zsag@zsag.ch
Zürcher Stalder AG, CH-3421 Lyssach, 
Tel. +41 34 448 42 42

9 déc. 2015

Glanz und Gloria Nominierung 2015

Glanz und Gloria Nominierung 2015/

Nomination aux prix de Glanz & Gloria 2015.

Bien que je sois entourée de vedettes et que mes chances de prix soient très minces, je me réjouis pour la nomination, Si vous voulez m'aider, votez pour moi en envoyant un SMS 

pour  Madame Tricot / Tel. 0901 54 43 06


14 oct. 2015

Workshops Avenches

Pour le festival du fil à Avenches,
je donne de nouveau
 un workshop
le 
samedi 17 octobre de 13.30 à 17.00, 

Le but de ces workshop est d'apprendre à "se lâcher "au tricot. Nous apprenons pas à pas les bases du 3D, sans suivre un guide écrit et sans compter les mailles.
Ce cours s'adresse aux bonnes tricoteuses qui veulent se libérer des patrons et autres explications écrites-
Les laines Schulana  Filini-Merino sont inclus dans le prix du cours.

























2 oct. 2015

Cervelat Buch auf der Frankfurter Buchmesse


Jean Pierre Corpaato und Madame Tricot sind die zwei Cervel-Art Künstler vom Buch !



Header

Die Wurst auf dem roten Teppich: "Cervelat – Die Schweizer Nationalwurst" wird bei den Gourmand Awards auf der Frankfurter Buchmesse vertreten sein


in der International Gourmet Gallery der Frankfurter Buchmesse werden am 15. Oktober bei den Gourmand Awards die besten Kochbücher aus den letzten 20 Jahren gekürt – "Cervelat – Die Schweizer Nationalwurst" aus dem AS Verlag Zürich geht mit an den Start. Sie finden die Gourmet Gallery in Halle 3.1, L135. Neben der Schweizer Köstlichkeit treffen Sie hier auf 80 Aussteller aus über 30 Ländern. Wir freuen uns über Ihren Besuch!
Vorschau

Buffet vom Beat caduff und  von Madame Tricot an der Vernissage

Infos zum Buch

Der AS Verlag Zürich feiert in "Cervelat – Die Schweizer Nationalwurst"
den Liebling der Schweizer in Text und Bild. Der Band mit knapp 180 Seiten
– davon etwa 200 Abbildungen – wird von Verleger Heinz von Arx
herausgegeben. Für den Text zeichnet Peter Krebs verantwortlich;
daneben stellt Gault-Millau-Koch Beat Caduff 20 kreative Rezepte
 mit dem Cervelat vor.
Webseite zum Buch: www.nationalwurst.ch
Cover
Texte Peter Krebs, Fotografien Roth + Schmid,
Rezepte Beat Caduff, Hrsg. Heinz von Arx
Cervelat –
Die Schweizer Nationalwurst


2015, Originalausgabe.
Hardcover, 176 Seiten, 200 Abb. vierfarbig

AS Verlag
ISBN: 978-3-906055-38-1
€ 44,90 | CHF 48,00 * (* empf. VK-Preis)
Weitere Informationen

Am 1. August 2015 erschienen.
Pressekontakt: Claudia Neff, neff@as-verlag.ch
AS Verlag, Buhnrain 30, CH-8052 Zürich, 0041/ 44/ 3002320



29 sept. 2015

Presse Artikel für das Textilfestival von Avenches

Article paru dans

"le lac"

die zweisprachige Monatszeitung rund um den Murtensee 

Oktober 2015


slider_textil2

Im Oktober findet erstmals in Avenches eine Ausstellung von Textilkunst statt. „Diese Veranstaltung ist eine Reise in die zeitgenössische Textilwelt; sei es Mode, Sticken, Häkeln oder Stricken“ betont Christiane Studer aus Vallamand, Initiantin der Veranstaltung. Die Veranstaltung in Avenches würdigt das Know-how, die Kreativität und die Intelligenz der Hand im so vielfältigen Bereich der Textilkunst, dessen Bild oft mit häuslichen Tugenden einer vergangenen Epoche verbunden wird. In der ehemaligen Metzgerei von Willy und Elisabeth Badertscher zeigt Madame Tricot, Dominique Kähler, Lebensmitteltextilkunst, im Local 49 präsentiert Jürg Benninger dreidimensionale Häkelarbeiten und Marina Berts zeitgenössische Stickereien. Im Hôtel de la Couronne zeigen Anne-Marie Bertrand Textilbilder, Ségolaine Schweitzer Wollpatchworks und Catherine Lambert den grossartigen Engel im Tempel. Graffiti-Strickereien werden in der Altstadt von Avenches präsentiert. Während der Ausstellung finden verschiedene Vorträge und Workshops zum Thema Textilkunst statt.

Avenches: 9.–18. Oktober
Öffnungszeiten: 11h–18h, Fr. 5.-